FARBTRENDS

Das sind die Trendfarben 2019

Die Messe imm cologne zeigte zündende Wohnideen in perfekten Tönen für Avantgarde- und Lifestyle-Anhänger.

Neben dem tragenden Trend einer von Natur- und Pastelltönen begleiteten hellen Graupalette, die von Natur und Ethno-Motiven inspiriert erscheint, gibt es in diesem Jahr bei den Farbtrends in Sachen Wohnen zwei wichtige Richtungen: bunt und dunkel-elegant. Die Avantgarde kombiniert Varianten der Primärfarben, während die Lifestyle-Fraktion es eher poppig-frech mag und Orangetöne nicht nur mit dunklem Grün, sondern auch mal mit Gelb, Türkis, Petrol oder Mint zusammenstellt. Voll im Trend sind zudem warme, ins Dunkle tendierende Farben, die mit rötlichem Holz harmonieren und deren dunkle Blau- und Grüntöne durch die Kombination mit Gold und Messing ein Art-Déco-Feeling aufkommen lassen. Diese Trends wurden Anfang des Jahres von Trendsettern und kreativen Newcomern bei der inter­nationalen Möbel- und Einrichtungsmesse imm cologne in Köln präsentiert.

In Sachen Material ist Holz nicht totzu­kriegen. Kein Wunder, ist es doch nicht nur nachhaltig, sondern auch wohnlich, gesund und vielseitig. Aktuell wird es gerne möglichst roh inszeniert: nicht ungeschliffen, aber „unglatt“. Daneben ist vor allem Metall angesagt, meist in warmen, wertigen Farben und Oberflächen wie Gold und Messing – und zwar nicht nur als Sofa- oder Tischfuß, sondern auch als Schmuckelement etwa bei Leuchten, Tischen und Wandelementen. Glas ist dabei, sich als dritte Kraft bei den Materialien zu etablieren. Auch Korb und Flechtwerk sind angesagt, und Naturstein taucht hier und da als exklusiver Begleiter auf. Leder wird gerne weich und üppig eingesetzt, und bei den Wohntextilien macht neben Bezugsstoffen in puristischer Qualität vor allem ein klassischer Stoff das Rennen: Samt. Meist unifarben verwendet, verbreitet er zuverlässig Wärme, eine weiche Haptik und ein Gefühl von Luxus.